Lords of the Fallen Wertung

Eine lange Zeit beklagten sich eingefleischte Hardcore Gamer darüber, dass aktuelle Spiele zu leicht seien. Anstelle anspruchsvollere Games zu präsentieren wurden sogar Spielhilfen integriert, die nahezu jedem Casual Gamer ansprechen sollten. So wurden nicht nur Objekte und Ziele hervorgehoben, sondern teilweise gab es sogar Mechaniken, welche durch Unbesiegbarkeit über schwere Passagen hinweghalfen. From Software reagierte mit den Souls Games auf den Wunsch der Community und hatte immensen Erfolg auf diesen Weg. Nun wollen auch die Jungs von City Interactive Games mit Lords of the Fallen daran anschließen, welches vom Gameplay her sehr nah an den Souls Games angelegt ist.

Lords of the Fallen Screen 1

Einfach nur Core

Mit Lords of the Fallen bekommen Gamer es mit einem wirklich satten Hardcore Titel zu tun, der enorm zu fordern weiß. Dabei ähnelt das Spiel einem Dark Souls nicht nur am hohen Schwierigkeitsgrad, sondern so wurde auch die Steuerung nahezu komplett übernommen. Die linken Schultertasten dienen zum Blocken, die rechten für Angriffe und mit A wird per Hechtsprung eine Rolle zum Ausweichen ausgeführt. Souls Spieler werden sich daher gleich wie zu Hause fühlen und sofort mit der Action loslegen können.

Der Schwierigkeitsgrad von Lords of the Fallen fällt in der Tat recht hoch aus, kommt aber an ein Dark Souls nicht heran, wodurch dieser aber auf der anderen Seite für Einsteiger besser geeignet ist. Um erfolgreich im Spiel voranzukommen ist gutes Timing zwischen Angriff und Verteidigung essentiell, denn ein Sterben kann den Spieler stark abstrafen, denn jegliche bis zum Ableben gesammelte Erfahrung wird der Spieler verlieren.

Es gibt allerdings die Möglichkeit gesammelte Erfahrung an großzügig platzierten Schreinen zu deponieren oder in Attribute und Fähigkeiten zu investieren, wodurch der Charakter Level dazugewinnt und stärker wird. Allerdings ist es auch ratsam dies nicht zu tun, denn desto länger ihr ohne zu sterben unterwegs seid, je höher die Chance auf seltene Items. Mit jedem besiegten Gegner steigt eure Chance Items zu finden leicht an und wird beim Speichern oder sterben zurückgesetzt. Solltet ihr dennoch einmal sterben, so sind eure Erfahrungspunkte nicht unbedingt verloren. Ihr müsst es lediglich schaffen zu der Stelle zu gelangen, an der ihr das Zeitliche gesegnet habt. Aber Vorsicht, denn die Uhr tickt! Je länger ihr braucht, umso weniger Erfahrung werdet ihr dort vorfinden können.

Lords of the Fallen Screen 2
Der magische Handschuh und der Pfad des Krieges

Insgesamt stehen dem Spieler drei unterschiedliche Klassen und Fähigkeiten-Bäume zum Spielstart zur Verfügung, aus denen es auszuwählen gilt. Ähnlich wie in den Souls Games, spielen auch bei Lords of the Fallen die Ausrüstung und Attribute eures Helden eine essentielle Rolle, welche das Gameplay bestimmen. Wie schnell seid ihr unterwegs, wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit Gegner aus dem Gleichgewicht zu bringen und sollen es lieber schnelle Faustwaffen, schwere Zweihänder oder doch lieber der Fokus auf Magie sein? Die Möglichkeiten der Individualisierung sind enorm, was insbesondere auch durch zahlreiche Waffen und Rüstungen unterstrichen wird.

Der magische Handschuh, der zu Beginn des Spiels gefunden wird, nimmt in Lords of the Fallen eine besondere Rolle ein, da dieser drei unterschiedliche Modi besitzt. Jeder Modus verfügt über eine andere Angriffsart und durch das Platzieren von Runen in diesen, finden Veränderungen in dessen Magieattacke statt. Aus einem magischen Geschoss kann bspw. ein Rüstungs-korrodierender Giftpfeil oder aber eine Granate werden, die nach dem Einsatz in zahlreiche kleinere Bomben zersplittert. Runen werden übrigens von Gegnern fallengelassen oder können auch in Schatztruhen gefunden werden und bieten zudem unterschiedliche Raritätsstufen und Eigenschaften.

Fazit:

Wer es anspruchsvoll mag und eine Herausforderung sucht, der sollte sich Lords of the Fallen unbedingt etwas näher anschauen. Das Gameplay ist solide, optisch macht der Titel auch was her und an so manchen Gegnern beißt man sich einfach nur die Zähne aus, bis die entsprechende Taktik zum Bewältigen erarbeitet worden ist. Die meisten Dark Souls Fans werden Gefallen an City Interactives Werk finden, jedoch sollten auch einige Details klar sein. Lords of the Fallen ist bei Weitem nicht so umfangreich und fällt im Vergleich zum typischen Souls Game auch ein bisschen einfacher aus. Wer zudem mit ein paar Problemen im Bereich der Kamerapositionierung und eher unterdurchschnittlichen Dialogen klarkommt, dem sei Lords of the Fallen wärmstens empfohlen.

Die TV Gaming Lords of the Fallen Wertung errechnet sich aus den Wertungen der Xbox One Spieler.